Nach dem Tod eines Angehörigen ist es üblich allen Familienmitgliedern und engen Freunden des Verstorbenen eine Trauerkarte zu schicken. Diese informiert Ihre Empfänger über das Todesdatum der Person und dient gleichzeitig als Einladungskarte zur Beisetzung und der Trauerfeier. In der Regel ist es die Aufgabe eines Familienmitglieds, die Trauerkarten zu schreiben und zu gestalten. MeineKarten begleitet Sie in dieser schmerzhaften Phase und bietet Ihnen eine große Kollektion an Trauerkarten in verschiedenen Designs an. Auf dieser Seite finden Sie all unsere quadratischen Karten zur Trauer, um der verstorbenen Person auf elegante Art und Weise die letzte Ehre zu erweisen. All unsere Modelle können ganz einfach online mit unserem Gestaltungstool bearbeitet werden. In unserem Ratgeber zum Trauerfall finden Sie Tipps und Ratschläge für Ihre Trauerkarten und Hilfe bei der Organisation der administrativen Aufgaben nach dem Tod.Mehr lesen

9 Karten

Quadratische Trauerkarten: Eine Alternative zur traditionellen Trauerkarte im Postkartenformat

Traditionell gestalten die meisten Familien eine Trauerkarte in Form einer Postkarte (DIN A5). Wenn Sie jedoch ein eleganteres und gleichzeitig moderneres Format suchen, sollten Sie sich für eine quadratische Trauerkarte entscheiden. Diese gibt es in verschiedenen Designs. Unsere Grafiker und Illustratoren haben verschiedene Karten entworfen, die Ihnen dabei helfen, dem Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen und Ihre Trauer in Worte zu fassen. Auf dieser Seite finden Sie Karten mit Fotos, mit Monogrammen, mit religiösen Motiven, mit Veredelungsoptionen: Vergoldung oder Prägung und vieles mehr. Wählen Sie eine Karte, die am besten zur Persönlichkeit des Verstorbenen passt. Mit unseren diversen Filtern können Sie sich all unsere verschiedenen Formate und Design-Kollektion anzeigen lassen.

Quadratische Trauerkarten mit Foto: Verschicken Sie ein letztes Andenken an den Verstorbenen

Als Familienmitglied des Verstorbenen möchten Sie sicherlich, dass Ihre Trauerkarte die verstorbene Person besonders hervorhebt. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen bei MeineKarten Trauerkarten mit Fotos an. All unsere Karten können mit einem religiösen Motiv wie einem Kreuz oder einem Engel aufgewertet werden. Wählen Sie auf jeden Fall ein Foto mit hoher Auflösung, um ein schönes Ergebnis zu erzielen. Mit unserem Designtool können Sie die Farben, den Kontrast und die Helligkeit Ihres Bildes verändern. Für moderne Trauerkarten eignen sich besonders gut Fotos in Schwarz-Weiß, die mittig zentriert auf einer großen, weißen Karte besonders elegant wirken.

Quadratische Trauerkarten mit Monogramm, eine elegante Karte zum Abschiednehmen

Falls Sie Ihrer Trauerkarte kein Foto hinzufügen wollen, empfehlen wir Ihnen eine Karte mit einem schön verschlungenen Monogramm zu wählen. Hierbei handelt es sich um ein ganz besonders elegantes Modell, das durch Veredelungen wie Vergoldung und Prägung noch luxuriöser werden kann. Wenn Sie sehr religiös sind, können Ihnen ebenfalls unsere quadratischen Modelle mit religiösen Motiven gefallen. Diese können eine sehr gute Alternative zum Monogramm sein.

Quadratische Trauerkarten: mit oder ohne Falz?

Für Trauerkarten gibt es keine besonderen Regeln, was die Form der Karten angeht. Manche Familien bevorzugen es eine kurze Anzeige zu verfassen, während andere hingegen den Verstorbenen mit einem schönen Spruch oder einem Bibelvers würdigen wollen und möglichst viele Informationen über die Organisation der Beerdigung geben. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, eine quadratische, gefaltete Trauerkarte zu wählen. Da diese Karte sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite individuell gestaltet werden kann, hat eine Klappkarte eine größere Gestaltungsoberfläche als eine einfache, quadratische Karte.

Wie können Sie Ihre Trauerkarten veredeln?

Auf unserer Website meineKarten.de bieten wir Ihnen mehrere Veredelungsoptionen für Ihre Karten zur Trauer an:

  • Trauerkarten mit Vergoldung: Bei diesem von unseren Handwerkern durchgeführten Verfahren wird eine Goldfolie auf das Papier gestanzt, das zuvor mithilfe einer Presse leicht geprägt wurde. Wir arbeiten hiermit mit dem traditionellen Verfahren der Heißfolienprägung. Diese Ausführung gilt als sehr hochwertig und wirkt besonders edel.
  • Trauerkarten mit Prägung: Mit dieser Technik ist es möglich, wunderschöne Reliefmotive zu erstellen. Dabei kann es sich zum Beispiel um ein religiöses Motiv wie ein Kreuz oder eine Taube handeln. Aber auch Blumenkränze und Blumenranken sind hierbei sehr beliebt.
  • Die Wahl des Papiers: Nachdem Sie Ihre Trauerkarte individuell gestaltet haben, haben Sie bei MeineKarten die Wahl zwischen verschiedenen Papiersorten: Mattpapier, Irisiertes Papier oder Grafisches Papier. Gerne können Sie auch eine oder mehrere Musterkarten bestellen, um sich ein besseres Bild von der Druckqualität und der Haptik des Papieres zu machen.
  • Die Wahl der Briefumschläge: In unseren Endoptionen können Sie nicht nur die Art des Papieres, sondern auch die Farbe der Briefumschläge wählen. Alle Karten werden selbstverständlich mit einem passgenauen weißen Umschlag geliefert. Falls den Umschlag in einem anderen Farbton wünschen, können Sie dies vor Abschluss Ihrer Bestellung auswählen. Die Versandkosten umfassen die gesamte Bestellung, egal wie viele Produkte und Briefumschläge Sie bestellen.

Wie verfasst man eine Trauerkarte?

In einer Trauerkarte wird vor allem der Tod des Verstorbenen bekannt gegeben. Aber auch der Ort der Beerdigung und das Datum und die Uhrzeit der Trauerfeier sollten auf der Trauerkarte notiert sein. Wenn Sie es bevorzugen, in der Kirche oder im Bestattungsinstitut im kleinen Familienkreis von der verstorbenen Person Abschied zu nehmen, sollten Sie dies in der Trauerkarte ebenfalls erwähnen. Wünschen Sie keine Blumen oder Kränze als Beileidsbekundung? Oder ist der letzte Wille des Verstorbenen einen Spendenaufruf zu machen, dann sollte auch dies in der Karte notiert sein.

Folgende Elemente müssen in Ihrer Trauerkarte enthalten sein:

  • Der Name des Verstorbenen (Herr oder Frau [Vorname(n) + Nachname + Familienname]), sein Geburtsdatum und/oder sein Alter,
  • Das Datum und der Ort des Todes,
  • Datum, Uhrzeit und Ort der Beerdigung,
  • Die Namen der Familienmitglieder sowie ihre Beziehung zum Verstorbenen,
  • Eine Adresse, um Kondolenzschreiben zu erhalten

Wenn die Beerdigung und die Bestattung in einem religiösen Rahmen stattfinden, sollte in diesem Fall ein Hinweis auf die Religion verfasst werden. Es ist ebenfalls möglich, auf den Beruf des Verstorbenen hinzuweisen.

Trauerkarten und Danksagungskarten auf MeineKarten

Auf MeineKarten stehen Ihnen Trauerkarten sowie Danksagungskarten für Beileidsbekundungen zur Verfügung, die Sie alle individuell gestalten können. Wenn Sie bei der Bearbeitung Hilfe benötigen oder spezielle Sonderwünsche haben, können Sie gerne unseren Kundenservice kontaktieren, der Ihnen mit erfahrenen GrafikerInnen zur Seite steht.