Mittelalterliche Hochzeitsbraut

Eine mittelalterliche Hochzeit

Sie haben schon immer von einer mittelalterlichen Hochzeit geträumt, wissen aber vor lauter Kostüme, Traditionen, Mahlzeiten, Dekorationen, Animationen und Orte nicht, wo Sie anfangen sollen? Hier unser Ratgeber für eine gelungen Hochzeit im Mittelalter.    

Sind Sie ein Geschichtsfan, begeistert von dieser Epoche, in der Ritter und Prinzessinnen fantastische und epische Heldentaten erlebten, oder suchen Sie einfach nach einem originellen und lustigen Thema für Ihren Hochzeitstag? Dann ist das Thema "Mittelalterliche Hochzeit" genau das Richtige für Sie. Wir werden uns mit Ihnen in dieses Abenteuer stürzen und Sie Schritt für Schritt dabei begleiten, Ihre mittelalterliche Hochzeit zu einem Fest zu machen, das Sie und Ihre Gäste nie vergessen werden.

 

WAS TRÄGT MAN ZU EINER MITTELALTERLICHEN HOCHZEIT?

Die Legenden von König Artus, zahlreiche Ritterfilme und sogar die klassischen Zeichentrickfilme haben uns seit unserer Kindheit mit der Magie dieser alten Epoche vertraut gemacht. Schon als kleines Mädchen träumten Sie von einem Prinzessinnenkleid aus dem Mittelalter und einem tapferen Ritter, der Sie auf seinem schwarzen Ross befreien kommt. Um genau diese Stimmung erneut zu erleben, haben wir Ihnen hier einige Tipps und Ideen für eine gelungene mittelalterliche Hochzeit zusammengestellt. 

 

Die Braut

Für die Braut bietet sich ein Kleid aus Leinen, Samt oder Seide an. Es sollte bodenlang sein. Bei der Farbwahl sind Sie hingegen aber relativ frei. Wir empfehlen Ihnen aber trotzdem entweder ein Grau, oder im Kontrast dazu Dunkelblau, Dunkelrot, Tannengrün oder Braun, denn im Mittelalter war weiß nicht unbedingt eine Farbe für eine Hochzeit. Spielen Sie mit Stoffeinsätzen, Spitze und Perlenveredelungen, um dem Kleid einen dennoch etwas raffinierten Charakter zu geben. Mit einem Bustier-Dekolleté, einem engen Korsett oder Gürtel an der Taille sowie einem weiten Rock, schmeicheln mittelalterliche Brautkleider fast allen Frauen. 

 

Der Bräutigam

Für den Bräutigam können Sie zwischen einer Ritterkutte und einem Bauergewand entscheiden. Beide bestehen aus einer Tunika mit Gürtel, einem Hemd und einer Leinenhose. Für ein schönes Ensemble sollten Sie darauf achten, dass die Farben Ihrer Outfits aufeinander abgestimmt sind. Und wer möchte, kann sogar für das wichtige Ja-Wort in eine Ritterrüstung schlüpfen. So kann Ihr mittelalterliches Abendteuer beginnen. 

 

Die Gäste

Um die Atmosphäre zu verstärken, können Sie gerne Ihre Gäste auffordern, ebenfalls das Spiel zu spielen und sich mit Kleidern aus der damaligen Epoche zu kleiden. 

 

Für Frauen gibt es eine Vielzahl von Kleidungsstilen zur Auswahl: Priesterinnenkleider, Bogenschützen- und Kriegerkleider, Elfenkleider, Umhänge, Feenkleider, Edel- oder Bauernkleider aus Leinen, Baumwolle oder Samt und in allen möglichen Farben.

 

Die Männer können bei Ihrer Hochzeit ebenfalls Ritterkostüme tragen. Es eignen sich aber auch schlichtere Kleidung wie Tuniken oder Hemden aus Leinen oder Baumwolle, die mit traditionellen Hosen aus dieser Zeit kombiniert werden können.

WO KANN EINE MITTELALTERLICHE HOCHZEIT GEFEIERT WERDEN?

Eine mittelalterliche Hochzeit kann nicht einfach irgendwo stattfinden. Der Veranstaltungsort und die Umgebung sollten der damaligen Zeit entsprechen. Das Thema der mittelalterlichen Hochzeit bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Hochzeit sowohl auf dem Land als auch in der Stadt zu veranstalten. Wir bieten Ihnen hier einen Überblick über die perfekten Orte für Ihre mittelalterliche Hochzeit.

 

Für eine Hochzeit in der Stadt gibt es in Deutschland sehr schöne, altertümliche Städte und Dörfer, Kleine Gassen, Stadtmauern, Steinhäuser oder geheime Gärten. Die Kulisse einer Festungsstadt sind nicht nur wunderschön und laden zu einer Reise in die Vergangenheit ein, sondern sind auch ein idealer Rahmen für Ihre Zeremonie und anschließende Hochzeitsfeier.

 

Für eine Hochzeit fernab vom Trubel der Stadt bietet ein abgelegenes Schloss oder eine alte Burg eine gute Kulisse. Die großen Räume mit Kaminfeuer, der Wassergraben und die Zugbrücke versetzen Sie sofort in die Atmosphäre des Mittelalters zurück. Aber Sie können Ihre Hochzeit auch in einem alten Schloss oder in Häusern mit freiliegenden Steinen und Balken veranstalten oder ganz im Sinne der Natur, in einer alten Mühle, am Waldrand, in der Nähe eines Flusses, im Schutz oder im Schatten eines alten Baumes oder auf einer großen Lichtung.

 

WIE INSZENIERT MAN EINE MITTELALTERLICHE HOCHZEIT?

Eine mittelalterliche Hochzeit ist mehr als nur Kleidung, ein Ort, ein Essen und Dekoration. Sie ist eine Einladung zu einer Zeitreise, eine Gelegenheit, eine andere Zeit und eine andere Lebensweise zu entdecken. Um eine gelungen mittelalterliche Hochzeit zu organisieren, sollten Sie also kein Detail vergessen. Es ist wichtig ein gesamtes Ganzes zu inszenieren und unser modernes High-Tech mit alten Methoden und Lebensweisheiten auf schlaue Weise zu kombinieren. 

 

Wenn Sie die Möglichkeit haben, können Sie einen Zeremonienmeister engagieren, der den ganzen Tag und die ganze Nacht hindurch moderiert, um Ihrer Hochzeit einen Hauch von mittelalterlicher Magie zu verleihen. Gerne können Sie aber auch selbst, typische, mittelalterliche Ereignisse und Szenen organisieren und sogar Schauspieler und Truppen engagieren, die alte Bräuche und Traditionen vorspielen oder beibringen. 

 

Zusätzlich zur standesamtlichen und kirchlichen Trauung können Sie während Ihrer mittelalterlichen Hochzeit eine heidnische, keltische, elbische usw. Zeremonie organisieren, die beispielsweise von einem Magier, einem Druiden oder einem Wicca durchgeführt und geleitet wird. Während dieser Zeremonie kann die Braut auch auf einem Pferd erscheinen, gefolgt von einer Prozession von Brautjungfern in zeitgenössischer Kleidung. Am Ende der Zeremonie können die Braut und der Bräutigam in Begleitung einer Ehrengarde aus Rittern mit Schwertern den Saal verlassen.

 

Oder wie wäre es mit einer Geschichte, die sich wie ein roter Faden durch Ihren Hochzeitstag zieht? Sie können beispielsweise eine Schatzsuche veranstalten und sich auf die Suche nach dem verborgenen Schatz der Templer machen. Oder einen Heldenkampf organisieren, um die Prinzessin vor einem schrecklichen Drachen zu retten. Oder entdecken Sie die Märchen und Legenden der damaligen Zeit, indem Sie die Geheimnisse der Hüter der Magie lüften. Um ein Ritter oder eine Ritterin der Tafelrunde zu werden, können Sie zum Beispiel Olympiaden veranstalten und so die Gewinner auswählen. Doch seien Sie nicht zu streng. An Ihrer Hochzeit sollte sich jeder Ihrer Gäste amüsieren.

 

WELCHE DEKORATION FÜR IHRE MITTELALTERLICHE HOCHZEIT?

Je nach dem Ort, den Sie für Ihre mittelalterliche Hochzeit gewählt haben, sind die Anforderungen an die Dekoration natürlich unterschiedlich. Wenn Sie sich für ein Schloss entscheiden, sind der Veranstaltungsort und die Dekoration des Saals an sich schon fast ausreichend. Alles, was Sie tun sollten, ist, den Ort mit Ihrer eigenen Tisch- und Blumendekoration zu verschönern. Wenn Sie sich jedoch für einen anderen Veranstaltungsort entscheiden, müssen Sie darüber nachdenken, wie Sie Ihre Dekoration an dieses Thema anpassen. 

 

Wenn Sie drinnen heiraten, ist der ideale Veranstaltungsort ein Ort mit sichtbarem Mauerwerk und alten Holzbalken, der groß genug ist, um einen einzigen großen Tisch aufzustellen. Sie können den Boden auch mit Teppichboden oder großen Teppichen dekorieren. Die Wand sollte mit Wappen, Waffen und Schilden geschmückt werden. Sie können auch hier und da eine Rüstung anbringen. Für die Tischdekoration eignen sich Tischläufer oder Leinentischdecken. Zusätzlich können Sie Wildblumen und Zweige auf den Tisch legen. Denken Sie daran, das Geschirr an die Zeit anzupassen und Pergament zu verwenden, um Ihr Menü anzukündigen und die Gäste zu platzieren.

 

Bei einer Hochzeit im Freien hilft Ihnen die umgebende Natur eine mittelalterliche Atmosphäre zu schaffen. Sobald es dunkel wird, können Sie große Fackeln oder offenen Feuerstellen entflammen. 

 

WELCHE MENÜS SOLLEN IHRE MITTELALTERLICHE HOCHZEIT BEGLEITEN?

Für eine gelungene mittelalterliche Hochzeit sollte das Thema auch auf Ihren Tellern und in den Gläsern präsent sein. Um Ihrem Thema gerecht zu werden, sollten Sie bei der Zubereitung Ihres Menüs Fleisch gegenüber Fisch bevorzugen. Aber Vorsicht, Sie dürfen nicht irgendein Fleisch verwenden. In der Vergangenheit waren die königlichen Gerichte bei Hochzeiten und Banketten Wildfleisch: Wildschweine, Rehe, Hasen usw. waren zu Zeiten der Ritter sehr beliebt. Wenn Sie befürchten, dass das Wild für Sie und Ihre Gäste etwas zu stark ist, können Sie statt Wildfleisch auch Geflügel servieren. 

 

Für die Bewirtung Ihres Hochzeitsessens können Sie sich für eine Tavernen-Atmosphäre mit Kellnern entscheiden, die sich zwischen den Gästen bewegen, aber auch für ein klassisches Buffets. Eine weitere Möglichkeit ist ein Bankett mit Präsentation der einzelnen Gerichte.

 

Welche Art von Unterhaltung sollte man für eine mittelalterliche Hochzeit wählen?

Wie bei allen Hochzeiten müssen Sie auch hier an die verschiedenen Aktivitäten denken, die Ihre Gäste den ganzen Tag und Abend über beschäftigen und erfreuen sollen. Hier finden Sie eine Reihe von Aktivitäten und Unterhaltungsangeboten, die perfekt zum mittelalterlichen Thema Ihrer Hochzeit passen.

 

DIE ANIMATIONEN

Um den Tag Ihrer Hochzeit zu untermalen, können Sie verschiedene und abwechslungsreiche Animationen wählen. Sie können zum Beispiel Workshops zu Themen wie Buchmalerei, Kalligraphie oder mittelalterliche Heiler organisieren. Sie können Einführungen in mittelalterliche Tänze anbieten, oder auch Shows mit Theaterstücken vortragen lassen oder einen Geschichtenerzähler engagieren. Im Mittelalter war das Unterhaltungsangebot zahlreich und oft sehr spektakulär, man kann Gaukler, Akrobaten, aber auch Stelzenläufer buchen, die Jung und Alt zum Staunen bringen. Sie können Bogenschießvorführungen und -wettbewerbe veranstalten und die tapfersten Ritte runter Ihnen in Kämpfen und Turnieren gegeneinander ankämpfen lassen.

 

Mieten Sie im Mittelalter beliebte Geschicklichkeitsspiele und engagieren Sie einen Troubadoure, der Ihre geladenen Gäste mit Liedern und Musik erfreuen wird. Feuerschlucker, die den schwarzen Nachthimmel mit hellen Flammen erleuchten werden, sind auch immer ein ganz besonderes Highlight. 

bogenschießen auf mittelalterlicher Hochzeit